Zum Inhalt springen

Erweiterungsbau Schulhaus Bläsi

Das denkmalgeschützte Schulgeäude wurde 2013/2014 gesamthaft saniert - energetisch, Gebäudetechnik, Erdbebensicherheit und der Dachstock ausgebaut.
Gesamtkostenrahmen: 20 Mio. CHF
Bauphase Altbau Sommer 2013 bis Sommer 2014

Erweiterungsphase Wettbewerb 3. Q 2013
Planung und Baukredit bis 4. Quartal 2014
Bauphase 2.Q 2015 bis 4. Q 2016

Sanierung Aula- und Turnhallentrakt und Gestaltung Pausenhof

Im Quartierworkshop war klar herausgekommen, dass die Umgestaltung des Pausenhofes zwingend mit oder im Anschluss an den Umbau des Turnhallen- und Aulatraktes erfolgen müsse. Was für alle einsichtig war, wurde dann endlic in die Planung und die Finanzierung aufgenommen-  nach wiederholtem Nachhaken vom Stadtteilsekretariat und einem Kommissionsentscheid.
So konnte nach dem Bezug des sanierten Schulgebäudes im Sommer 2014 in die Wettbewerbsphase für die Sanierung Aula- und Turnhallentrakt und die Schülermitwirkung zum Pausenhof gestartet werden. Die drumrum Raumschule entlockte und erarbeitete mit den SchülerInnen der Bläsi-Primarstufen Wünsche und konkrete Gestaltungsideen für den Pausenhof.
Im Dezember 2014 wurden die Modelle, Zeichnungen und Ideen mit viel Wunschkraft präsentiert und dem Landschaftsarchitekten übergeben. Sie haben nun zusammen mit der drumrum Raumschule das Wunschprogramm überprüft und verortet. Drei Unternehmer sind Anfangs 2015 nun aufgefordert, bis März einen Entwurf und Umsetzung für den Pausenhof zu präsentieren. Die Jurierung findet am 2. März 2016 statt.

Umbau Bläsischulhaus

Unübersehbar steht das Bläsischulhaus völlig eingerüstet mitten im Quartier. Es geht nicht mehr lange, dann werden die Schülerinnen und Schüler in ein frisch renoviertes Schulhaus einziehen. Doch zuerst sollten sich die Lehrpersonen einen Eindruck von den Veränderungen verschaffen. Deshalb lud die Schulleitung Bläsi zur Baustellenbesichtigung ein. Nicht nur der ausgebaute Dachstock mit den hohen Räumen überzeugte das Kollegium, auch das Musterschulzimmer mit der verbesserten Raumakustik begeisterte.

Quartierworkshop Erweiterungsbau und Pausenhof Bläsi

Der Aula- und Turnhallentrakt des Bläsi-Schulhauses wird um Schülerbibliothek, heilpädagogischen Kindergarten und Räume für Tagesstrukturen erweitert. Der Wettbewerb dazu wird im Frühjahr 2013 ausgeschrieben und soll im Herbst 2013 abgeschlossen werden. Die Bauphase wird – ein Jahr nach Abschluss der Sanierung des Schulhauses – 2015/16 erfolgen. Die Notwendigkeit der Aufwertung des  Pausenhofes ist bekannt, aber noch nicht genauer projektiert.

Am Montag, 21. Januar 2013 lud das Stadtteilsekretariat Kleinbasel zu einem Quartierworkshop ein. Es bestand die Möglichkeit Ideen, Anregungen und Anliegen zur Erweiterung des Aula- und Turnhallentraktes und dem Pausenhof einzubringen.

Nach einer Einführung zum Stand des Wettbewerbsprogramms zur Erweiterung des Aula- und Turnhallentrakts und der Ausgangslage Pausenhof wurde noch vertieft auf die organisatorischen und räumlichen Notwendigkeiten von Tagesstrukturangeboten eingegangen. Danach diskutierten und arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv zu den Nutzungen des Erweiterungsbaus und den Anforderungen an den Pausenhof. Lesen Sie im Protokoll nach, welche Anliegen und Ideen zum Erweiterungsbau und Pausenhof zusammengetragen wurden und welche Punkte ausserdem als kritisch erachtet werden.

Die Quartiersanliegen zum Erweiterungsbau werden von Seiten der Verwaltung geprüft, ob sie in das Wettbewerbsprogramm für den Erweiterungsbau aufgenommen werden können oder nicht. Eine Rückmeldung hierzu wird auf nach den Sommerferien 2013 erwartet. Für das weitere Vorgehen zur Aufwertung des Pausenhofes wird von den zuständigen Stellen ein Ausblick gegeben.

Nach oben