Zum Inhalt springen

News

Zündstoff "Recht auf Wohnen?" 28.5.2018 19 Uhr

|   Einladungen

Der zweite Abend unserer Reihe "Zündstoff" ist der Frage nach einem Recht auf Wohnen gewidmet. Wo und wie man wohnt, wird auf den ersten Blick als Privatsache betrachtet. Dabei ist dieses existenzielle Grundbedürfnis den Bedingungen des Wohnungsmarktes ausgesetzt. Was Menschen bei der Wahl ihrer Wohnung zugetraut werden kann, wie der soziale Friede durch die Marktsituation in Basel beeinflusst ist und welche Rolle der Kanton auf dem Wohnungsmarkt einnehmen sollte, darüber gehen die Meinungen auseinander. Der aktuelle Anlass, die kantonale Initiative «Recht auf Wohnen», welche im Juni zur Abstimmung vor das Volk kommt, ist Ausdruck dieser Spannung zwischen zutiefst Privatem und Politischem.
Dr. Ernst Hauri, Direktor des Bundesamtes für Wohnungswesen, wird in einem kurzen Input einen Überblick über Entwicklungen und Herausforderungen auf dem Schweizer und speziell dem Basler Wohnungsmarkt geben. Anschliessend diskutieren Georg Mattmüller (IG Wohnen), Mitglied des Initiativkomitees von "Recht auf Wohnen" und Patricia von Falkenstein (LDP-Präsidentin), Hauseigentümerverband Basel Pro und Contra.
28. Mai 2018, 19 - 21 Uhr Matthäuskirche, Feldbergstrasse 81

Mehr zu dem ersten Zündstoff "Welche Dichte ist erstrebenswert?" hier.

Zurück