Zum Inhalt springen

Die Siegerprojekte des Wettbewerbs "Meine Strasse für alle"

Am 4. April 2011 fand die Preisverleihung des Wettbewerbs „Meine Strasse für alle“ statt und es wurden aus 20 Projekteingaben folgende drei Projekte prämiert:

1. Platz, Projekt „Smarties“ von Valerie Koch und Stefan Wegner

„Smarties“ sind 5 kunterbunte Holzkisten, die auf einzelne Parkfelder gestellt werden und mit verschiedensten Sachen wie Spielen, Spielzeug, Büchern und Stühlen gefüllt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können während drei Monaten die Sachen benutzen, um  zu spielen, zu lesen oder einfach, um sich zu treffen.

Mehr dazu unter "Smarties".

Smartieskiste.png
1. Platz, Projekt "Smarties

2. Platz, Projekt „Lampions“ von Felix Petermann

Eine geschwungene Metallbank mit Holzsitzfläche und einer Stange an welcher solarbetriebene "Lampions" leuchten ist die Projektidee von Felix Petermann. Die Bankkombination wird auf einem Parkfeld platziert und verwandelt so einen Teil des Strassenraumes in einen Aufenthaltsraum.

Die Umsetzung der "Lampions" wird sich etwas verzögern, da Felix Petermann zur Zeit im Ausland studiert.

Lampion_bild.jpg
2. Platz, Projekt "Lampions"

3. Platz, Projekt „Hänger“ von Michael Oser

Auf zwei Parkfeldern platziert, bietet der „Hänger“ einen attraktiven Begegnungsort und trägt durch seine Ausstrahlung zu einer Temporeduktion im Verkehr bei. Der „Hänger“ wird mit einer nutzbaren Installation bestückt: Befestigte Sitzgelegenheiten mit Tisch und Cheminée sollen Anwohnende und Gäste zum Verweilen einladen.

Das Projekt Hänger kann leider nicht umgesetzt werden.

Nach oben

haenger_3.preis__10_.jpg
3. Platz, Projekt "Hänger"